5000 Einwegbecher pro Tag in Speyer. Definitiv zuviel. Oder?
Ab sofort gibt es in Speyer das Becher-Mehrwegsystem "Bleib deinem Becher treu" der Klimaschutzagentur Mannheim. Alle weiteren Informationen gibt es unter www.bleibdeinembechertreu.de. Die Zahl der Partnerbetriebe in Speyer steigt täglich. #speyermacht

Mit dem vorläufigen Endergebnis von 10 % der Stimmen sind wir weiterhin Nummer 1 hinter den etablierten Parteien und vierte Kraft im Speyerer Stadtrat, wofür wir uns bei unseren Wählern Bedanken. Wir verstehen dies als Auftrag und werden wie im „SWG Dialog“ zur Stadtentwicklung versprochen, alles dafür tun, dass noch mehr Grün und weniger Beton die Speyerer Stadtentwicklung kennzeichnen.

Wir werden uns aber auch dafür einsetzen, dass die zunehmende Verschuldung der Stadt eingedämmt wird, elektrobetriebene Shuttles in der gesamten Stadt eingesetzt werden, und die Wirtschaft gefördert wird.

...weiterlesen "Die SWG im neuen Stadtrat 2019 vierstärkste Kraft!"

Schauen Sie sich hier die Mitglieder auf Bilder an. Die Mitglieder der SWG sind ein Querschnitt Speyers in den Punkte Wohnen, Berufen und Alter.
Der Stadt zuliebe.

Die Mitglieder der SWG. Der Stadt zuliebe bei der Kommunalwahl Speyer am 26. Mai wählen
...weiterlesen "Am Sonntag die SWG wählen."

Finden Sie hier die Gründe, warum die Speyerer Wählergruppe eine gute Wahl für Sie und der Stadt Speyer zuliebe ist.

...weiterlesen "35 Gründe, die Speyerer Wählergruppe bei der Kommunalwahl 2019 zu wählen."

Frank Seidel bei der Spendenübergabe mit OB Stefanie Seiler.

Gästeführer Frank Seidel - alias Kaiser Friedrich II. - und Schausteller unterstützen Kita St. Hedwig und Stefan Wagners Winterbus-Initiative 

Bei der Spendenübergabe am 8. Mai 2019 durch Gästeführer Frank Seidel - alias Stauferkaiser Friedrich II. - und Benita Barth, stellvertretende Vorsitzende des Schaustellerverbands Speyer e.V., im Dienstzimmer von Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler gab es gleich zweifach Grund zur Freude.

Aus dem Erlös der im Rahmen der 439. Frühjahrsmesse durchgeführten und inzwischen zur Tradition gewordenen historischen Führung durch die Messen- und Marktgeschichte konnten 353 € an die katholische Kita St. Hedwig  gespendet werden.

...weiterlesen "Unser stellvertretende Vorsitzende Frank Seidel unterstützt Kita St. Hedwig"

Die Speyerer Wählergruppe ist der Meinung, dass der Flugplatz in Speyer seine Stellenberechtigung hinsichtlich des wirtschaftlichen Erfolges der Stadt und der Region hat, weshalb wir uns in der Vergangenheit für den Flugplatz ausgesprochen haben. 

Unsererseits besteht Stand heute keine Unterstützung zur Schliessung des Flughafens, da die Daten und Fakten hierzu nicht ausreichend vorliegen.

Wir haben lediglich einem Prüfantrag (der von der BGS initieert wurde, nicht von der Speyerer Wählergruppe) zusgestimmt, dass hinsichtlich der auslaufenden Verträge im Jahr 2044, die Stadt genau überprüft wie sich die Vor-und Nachteile darstellen. 

...weiterlesen "Stellungnahme der Speyerer Wählergruppe zum Thema Flugplatz Speyer"

Oliver Klabunde steht auf Listenplatz 23 der SWG bei der Kommunalwahl 2019 Speyer

Warum kandidieren Sie und warum gerade für diese Partei? 

Nicht zuletzt als Familienvater fallen mir einige Verbesserungsvorschläge für ein noch lebenswerteres Speyer ein. Unter Anderem bin ich für neue
- Markierungen der Fahrradschutzstreifen (z. B. Steingasse),
- Einrichtung neuer Fahrradwege,
- Ausbau von Schnellladestationen,
- Abschaffung der Straßenausbaugebühren sowie das
- Beenden des wilden Parkens um die ehemalige Reithalle auf dem Normand-Gelände. 

Es gibt viele zukunftsfähige Themen, wofür bereits jetzt die Weichen gestellt werden müssen.  Eine zweckentfremdete Nutzung von Spielplätzen, vorwiegend am Wochenende, sollte ebenso regelmäßig überwacht werden wie die Geschwindigkeitsbeschränkung beispielweise um den Dom. 

Die Spielplatzsatzungen sollten durch die Stadt kontrolliert und Zuwiderhandlungen geahndet werden. Mit den Verwarnungsgeldern ließen sich die dortigen Müllbeseitigungskosten amortisieren. Selbiges gilt für die Überwachung des ruhenden Verkehrs. Speyrer/innen bezahlen als Anwohner Gebühren für Parkausweise und Unberechtigte parken dort mit einer geringen Wahrscheinlichkeit der Ahndung von Parkverstößen. 
Die SWG ist parteipolitisch ungebunden und daher in ihrem Handeln ausschließlich dem Wohl der Speyrer Bürger unterworfen. 

...weiterlesen "Kommunalwahl 2019 Speyer: Im Gespräch mit Oliver Klabunde"

Speyer. Vor 30 interessierten Bürgern setzte die Speyerer Wählergruppe – SWG – am Dienstag, 14. Mai  im Hotel Löwengarten die Reihe „SWG im Dialog“ fort. 

Thema Stadtentwicklung und Freiraumversorgung

Thema des Abends war „Stadtentwicklung und Freiraumversorgung“. Die Verwaltung geht davon aus, dass in Speyer nachweislich ein hoher Bedarf an Wohn- und Gewerbeflächen besteht. Dies vor dem Hintergrund, dass die Speyerer Gemarkung bereits zu 47 % versiegelt ist, was gegenüber vergleichbaren Städten den höchsten Wert darstellt. 

...weiterlesen "Kommunalwahl 2019: Die SWG über Stadtentwicklung und Freiraumnutzung"

Julia Rehberger und Frank Seidel beim Bürgergespräch am 11. Mai am Eselsdamm.

Viele Mitglieder waren am Wochenende in der Stadt unterwegs und haben mit den Speyerer Bürgern von 9 bis 90 Jahren gesprochen. Es gibt soviel Themen, die die Speyerer Bürger beschäftigen. Wir haben schon jetzt viele kleine Aufträge mitgenommen, die wir in der nächsten Zeit erledigen möchten.

...weiterlesen "Die Speyerer Wählergruppe am Wochenende in Gesprächen mit den Speyerer Bürger"

Mitmachaktion des SWR zum Thema Lärm.Foto: Pixabay/ Schwoaze

SWR wertet Einsendungen aus

Der SWR überprüft Ihre Einsendung und macht in den nächsten Wochen auf einer interaktiven Karte sichtbar, wo die Bürger besonders von Straßenverkehrslärm betroffen sind.

Im Juni geht es weiter: Das SWR Reporterteam wird an 30 ausgewählte Orte im Sendegebiet entsendet, um die Situation vor Ort genauer anzuschauen. Mit im Gepäck: Profi-Messgeräte, die jeweils eine Woche lang den Schallpegel messen werden. Der SWR wird regelmäßig im Fernsehen, Radio, bei Facebook und auf SWR.de/zulaut berichten.

Hier der Link zur gesamten Aktion auf der Homepage des SWR