Gemeinsam mit allen Speyerer Fraktionen  bei der Pulse of Europe Veranstaltung am 7. April in Speyer. Auch als Speyerer Wähergruppe sind wir Europäer - wir denken global und handeln kommunal. Am 26. Mai ist die sehr wichtige Europawahl. Es geht um Eure Zukunft. Ihr habt die Wahl 👍🍀#pulseofeurope #speyer #pfalzliebe #stadtratspeyer #europawahl2019 #kommunalwahl2019 #swg #swgspeyer

Lesen Sie hier unseren Antrag an OB Stefanie Seiler zur Aktualisierung zur Aktualisierung des Luftreinhalteplans und der Erarbeitung eines Masterplans Mobilität 2025 in Speyer.

Der von Frau Seiler angekündigte neue Stil wurde gleich zu Beginn sichtbar, als sie die Besucher des Neujahrsempfangs am Eingang per Handschlag begrüßte. Auch in ihrer Rede bezog sie die Bürger mit ein, denn nur alle zusammen, Politik, Verwaltung und Ehrenamtliche gestalten die gemeinsame Stadt. Das weckt Neugier und wir freuen uns auf eine neue Art in Speyer Politik zu gestalten. Die Oberbürgermeisterin erwähnte einen Ihrer Vorgänger Christian Roßkopf mit dem Zitat, die Politik muss den Bürgerwillen widerspiegeln. Genau das ist auch Kern der Politik der Speyerer Wählergruppe. Die SWG freut sich auf eine Zusammenarbeit mit Frau Seiler.

Das offizielle Ergebnis in Euro werden wir noch bekannt geben, da noch Spenden direkt aufs Konto eingehen.

Am vergangenen Samstag waren jedenfalls etliche SWG-Mitglieder in der Stadt unterwegs, um Buttons an Mann oder Frau zu bringen und für das Kinder- und Jugendtheater Speyer zu sammeln.

Nicht nur ein Danke an alle Spender, sondern auch ein großes Dankeschön an unsere SWG-Mitglieder, die den Samstag "uff de gass" verbracht haben.

 

Für die kommende Ratssitzung am 15.03.2018 ging heute ein Antrag an die Stadt.
Wir möchten eine Beschlussfassung durchsetzen, die festlegt, dass frei werdende städtische Gebäude in 1A-Lagen (bspw. Maximilianstraße) nicht von der Verwaltung belegt werden.

Der Hintergrund:
Die Stadtverwaltung klagt über Raumnot. In den vergangenen Jahren wurde massiv Personal aufgestockt, so dass die bisherigen Räumlichkeiten wohl nicht mehr ausreichen. Unser Antrag bezieht sich bspw. auf die freien Räume des Antiquariats Bücherwurm oder der Stadtsparkasse bei der alten Münze. Toplagen in guter Nähe zum Dom. Sicher attraktiv für gewerbliche Zwecke und attraktiv im Sinne des Stadtmarketings. Aus Bürgersicht daher keine Räume für eine Verwaltung, sondern
nutzbar für Interessen von Bürgern der Stadt Speyer, Besucher, Kunstinteressierte, Freunde der Gaumenfreude, usw.

Antrag SWG 15.3.2018 - Gebäudenutzung