Übergabe von 1.900,- Euro an das Speyerer Frauenhaus

Unmittelbar nach unserer Straßensammlung am 29. April berichteten wir von rund 1.000 Euro, die wir über den Verkauf der Buttons für das Frauenhaus in Speyer gesammelt hatten. In den Tagen danach wurden noch Buttons verkauft und wir erhielten vor allem auch Spendenbeträge. So dass wir unsere 7. Button-Aktion mit dem tollen Ergebnis von 1.900,- Euro abschließen konnten.

Unsere Fraktionssprecherin Sandra Selg und unser Fraktionsmitglied Elke Sommermeyer nahmen die Spendenübergabe vor.

Das Frauenhaus in Speyer freut sich über diesen schönen Betrag, der insbesondere für den Ausbau der proaktiven Beratung verwendet werden soll.
Wer mehr über die Arbeit des von uns mit dieser Aktion unterstützten Frauenhauses erfahren möchte oder auch finanziell unterstützen möchte, besucht die Website www.frauenhaus-speyer.de.

Aktuelle Anträge der SWG - Stadtratsitzung am 11.5.2017 - Verzicht auf S-Bahn Haltepunkt SÜD und Optimierung Stadtbus-Linienbündel

In der kommenden Sitzung des Stadtrats werden zwei wichtige Anträge der Speyerer Wählergruppe (SWG) im Zusammenhang mit der aktuellen Diskussion um den S-Bahn-Haltepunkt SÜD in Speyer behandelt. Beide Anträge sind eigenständige Tagesordnungs-punkte,  bevor die Stellungnahme der Stadt zum Planfeststellungsverfahren S-Bahn Haltepunkt SÜD erfolgen wird.

Wir von der SWG haben in unserem Profil eine bedarfsgerechte Verkehrsförderung für alle Speyerer Bürger verankert. Und stehen auch für die Umsetzung zukunftsträchtiger Verkehrsmodelle, wenn Sie uns Menschen und Bürger der Stadt Speyer dienen.

Ebenso steht für uns die Haushaltskonsolidierung der Stadt Speyer im Vordergrund und daher werden von uns große Vorhaben genau analysiert und abgewogen, inwieweit Bedürfnisse der Speyerer in Einklang mit ökonomischer und ökologischer Sinnhaftigkeit gebracht werden können.

Weil für die SWG die Planung und die Umsetzung des S-Bahn Haltepunkt SÜD aus vielerlei Gründen – wir verweisen auf die Links zu den Anträgen und der Presseinfo mit ausführlichen Details – kritisch sind, beantragen wir den Verzicht. Und stattdessen die Optimierung der vorhandenen Stadtbus-Linien.

Hinweis: Die Sitzungen des Stadtrats sind öffentlich. Die Tagesordnungspunkte können über die Webseite der Stadt Speyer eingesehen und runtergeladen werden.

 

Die Speyerer unterstützen tatkräftig das Frauenhaus

Am gestrigen Samstag,
dem 29. April 2017, waren
15 Mitglieder der Speyerer Wählergruppe rund um die Maximilianstraße unterwegs und verkauften unsere Buttons zugunsten des Speyerer Frauenhauses.

Viele Speyerer und Besucher haben Buttons gekauft und/oder gespendet. Herzlichen Dank an alle Spender und Unterstützer.

Die Aktion war bisher ein voller Erfolg, denn mittlerweile sind bereits rund 1.000 Euro für das Frauenhaus gespendet worden.

 

Für alle, die noch nicht im Besitz des 7. SWG-Buttons sind...
Bei Hermann Preuss (Korngasse 11), Bea Benz (Gilgenstraße 6), im Autohaus Raber, in der Einhorn-Apotheke, im Alten Engel, im Philipp 1 und bei der Currysau können die Buttons gekauft werden.

 

Hilfe durch Verkauf der SWG-Buttons

Morgen, am 29. April 2017 werden wieder Mitglieder der Speyerer Wählergruppe rund um die Maximilianstraße in Speyer losziehen und unsere beliebten Buttons verkaufen. Die 1,50 Euro je Button dienen einem guten Zweck. In diesem Jahr unterstützen wir das Speyerer Frauenhaus. Im Speyerer Frauenhaus erhalten von Gewalt und seelischer Misshandlung betroffene Frauen und ihre Kinder vielfältige Unterstützung sowie vor allem Schutz. Diese Arbeit möchten wir mit unserer Button-Aktion unterstützen, denn das Frauenhaus ist auf Spenden angewiesen.

Am morgigen Samstag wird es auch an unserem Stand vor dem Altpörtel Gelegenheit zum Gespräch mit Mitarbeitern des Frauenhauses geben.

Seitens der Wählergruppe setzen wir uns generell dafür ein, dass der Bürger konkrete Informationen zu den Entscheidungen der Verwaltung erhält. Die Aufgabe der Stadtspitze ist es, dass die ausführenden Mitarbeiter der Verwaltung so ausgestattet sind, dass es nicht zu einem Konflikt zwischen den Verwaltungsmitarbeitern und den Bürgern kommt - wie hier in der Kreuztorstrasse. Die Mitarbeiter haben verantwortungsvolle Aufgaben und es darf nicht sein, dass sie aufgrund mangelnden Informationsflusses als Prellbock dienen müssen.
Am Beispiel von Baumfällungen halten wir es für wichtig, dass besonders an den Stellen, an denen Bäume markant das Stadtbild prägen, die Bürger vorab über die Maßnahme - was wird genau gemacht und warum - informiert werden. Man muss eben differenziert mit dem Thema umgehen.

Wir unterstützen 2017 das Frauenhaus in Speyer

SWG Button
Speyerer Wählergruppe - unsere Buttons der vergangenen Aktionen

Am letzten Aprilsamstag 2017 werden wir wieder unsere SWG-Button-Aktion starten und in der Speyerer Innenstadt auf Sie zukommen. Wir verkaufen unsere Buttons für einen guten Zweck und sammeln in diesem Jahr für das Speyerer Frauenhaus.

Also bitte vormerken: Am 29. April 2016 ist Button-Tag der SWG!

Kommunalpolitik in der Krise?

Am 29. November 2016 ab 19.30 Uhr im Restaurant Philipp Eins startete die Speyerer Wählergruppe eine neue Veranstaltungsreihe. Unter dem Titel „Speyerer Wählergruppe im Dialog“ wird Prof. Dr. Peter Eichhorn zu dem Thema "Kommunalpolitik in der Krise?” sprechen. Es geht um die Frage, ob die Kommunalpolitik genügend Gestaltungsspielraum hat um die ihr übertragenen Aufgaben verantwortlich wahrzunehmen. 

Prof. Dr. Peter Eichhorn

Wer Steuert die Stadt?
Was kann Kommunalpolitik bewegen? Wer beeinflusst die Kommunalpolitik? Wie können wir etwas bewirken? Das Thesenpapier von Herrn Prof. Dr. Eichhorn.
Belebte Diskussion mit Prof. Dr. Eichhorn
Belebte Diskussion mit Prof. Dr. Eichhorn

Bei einer belebten Diskussion über Gestaltungsräume und Bürgerbeteiligung tauschten sich Speyerer jeden Alters über Kommunalpolitik aus. Trotz aktuell klarer Grenzen für den Gestaltungsfreiraum der Stadt werden Ideen für neue Wege zur Gestaltung heiß diskutiert. Bürgerbeteiligung in neuen und alten Medien wird genauso diskutiert, wie die Möglichkeit Regionen in Stadtkreisen zu organisieren.