Aktuelles aus der Stadtratssitzung vom 19.10.2017

Bei ursprünglich rund 40 Tagesordnungspunkten und einer langen Ratssitzung möchten wir, die SWG, über die Themen kurz berichten, die wir in den Rat eingebracht haben bzw. zu einem weiteren Punkt zum jetzigen Zeitpunkt eine kurze Info bzw. Meinung wiedergeben:

"Antrag Adenauerpark": Unser Antrag wurde in den Bauausschuss verschoben und somit gestern nicht besprochen. Das ist von unserer Seite in Ordnung, denn uns geht es darum, dass zum einen nur das gemacht wird, was nötig ist und zum anderen die Kosten für die Einzelmaßnahmen vor der Umsetzung klar sind. Hier geht es nochmal zum Antrag.

"Anfrage Eisbahn": Mit unseren kritischen Nachfragen haben wir erreicht, dass die Stadt künftig mehr Transparenz bei der Vergabe von Veranstaltungen zeigen möchte und insbesondere die inhabergeführten Geschäfte/Gastronomie vor Ort frühzeitig miteinbeziehen will. Denn auch wir finden eine Eisbahn prima, aber es wäre noch schöner, wenn lokale Unternehmer durch eine frühzeitige Information und auch partnerschaftliches Miteinander guten Gewissens Attraktionen vor Ihrer Haustür zustimmen können.

"Frischküchen in Kindertagesstätten": Das Thema schlägt durchaus hohe Wellen, speziell bei betroffenen Eltern und wurde auch in der gestrigen Sitzung ausführlich behandelt . Die heutige Lokalpresse hatte auch ihren Aufmacher zu diesem Thema im Lokalteil. Denn die Frischküchen werden kommen. Sandra Selg, unsere Fraktionssprecherin, nahm hierzu in der gestrigen SItzung ebenfalls für die SWG Stellung und befürwortete ebenfalls die Idee der Frischküchen. Sie sprach außerdem ein Lob an die Stadtverwaltung aus, die bei diesem schwierigen und emotionalen Thema eine gute Vorlage erarbeitet hatte. Gleichzeitig sprach sie aber auch die Finanzierbarkeit der Frischküchen an. Nicht nur auf die Stadt werden aus unserer Sicht hohe Kosten zukommen, sondern vermutlich auch auf Eltern, denn Frischküche muss finanziert werden.

TIPP:
Wer sich in das Thema einlesen möchte und die Investitionskosten sowie auch mögliche höhere Kostenbeteiligungen der Eltern nachlesen möchte, der kann dies über das Ratsinformationssystem der Stadt Speyer tun. Erreichbar über die Website der Stadt Speyer und unter Menupunkte Stadtrat sowie Sitzungskalender gibt es einen Reiter Recherche und hier kann über das Stichwort Frischküche die aktuelle Vorlage gefunden und runtergeladen werden. Das geht selbstverständlich auch für viele andere Themen.