Postplatz

Aus der Haushaltsrede 2019 der SWG vom 13. Dezember 2018:

Sehr geehrter Herr Eger, über die gesamte Dauer Ihrer Amtszeit hat die Speyerer Wählergruppe den Postplatz zu ihrem Thema gemacht und im September 2011 und August 2018 einen Antrag, sowie im November 2012, Juli 2015, Dezember 2015 und zuletzt im Februar diesen Jahres jeweils Anfragen zum Sachstand gestellt. Dabei geht es uns um

• ein angepasstes Verkehrskonzept,

• eine Überplanung des Postplatzes,

• die Attraktivität des Platzes zu erhöhen

Der Postplatz soll künftig mehr der Begegnung und dem Aufenthalt der Menschen und weniger dem Verkehr dienen. Etwas Grün, Wasser und Freisitze für Cafés wären auch nicht schlecht. In acht Jahren ist nichts geschehen. Anstelle eines Trinkwasserbrunnens ist jetzt das Kind in den Brunnen gefallen. Der Platz hat sich zum Ärgernis entwickelt, Banken schließen nachts ihren Servicebereich. Möglicherweise hätten wir diesen Trading-Down-Effekt mit einer rechtzeitigen Überplanung wie von uns beantragt und mehrfach daran erinnert, vermeiden können. Die Rheinpfalz sprach kürzlich vom Rohdiamanten. Frau Seiler, bitte bringen Sie diesen Rohdiamanten zum Strahlen und warten nicht acht Jahren, bis sich die Situation weiter verschlimmert.