Neuer Antrag der SWG zur Gebäudenutzung in städtischen 1A-Lagen

Für die kommende Ratssitzung am 15.03.2018 ging heute ein Antrag an die Stadt.
Wir möchten eine Beschlussfassung durchsetzen, die festlegt, dass frei werdende städtische Gebäude in 1A-Lagen (bspw. Maximilianstraße) nicht von der Verwaltung belegt werden.

Der Hintergrund:
Die Stadtverwaltung klagt über Raumnot. In den vergangenen Jahren wurde massiv Personal aufgestockt, so dass die bisherigen Räumlichkeiten wohl nicht mehr ausreichen. Unser Antrag bezieht sich bspw. auf die freien Räume des Antiquariats Bücherwurm oder der Stadtsparkasse bei der alten Münze. Toplagen in guter Nähe zum Dom. Sicher attraktiv für gewerbliche Zwecke und attraktiv im Sinne des Stadtmarketings. Aus Bürgersicht daher keine Räume für eine Verwaltung, sondern
nutzbar für Interessen von Bürgern der Stadt Speyer, Besucher, Kunstinteressierte, Freunde der Gaumenfreude, usw.

Antrag SWG 15.3.2018 - Gebäudenutzung